Home Nach oben Beauty Themen 50 plus Pflanzenkraft Impressum Datenschutz Kontakt AGB und Widerruf

     Naturkosmetik Shop mit hochwertiger Naturkosmetik

Pflege-Tipps für den Winter

Naturkosmetik online bestellen günstig kaufen

Naturkosmetik Infos:

 Anti Ageing
Make Up
Männer
Problemhaut
Basische Pflege
Basisch Essen
unreine Haut
reife Haut
Düfte
Massage
Tipps & Trends
Kosmetik Shop
Angebot!
Sitemap

              

 

 

weiter zu: Wie entsteht unreine Haut  unreine Haut Hausmittel Pflege unreiner Haut Make up für unreine Haut

 

zum Natur & Kosmetik-Online-Shop

 

Naturkosmetik fuer unreine HautHeizungsluft: Stress für problematische, unreine Haut

Unreine Haut, das bedeutet sprießende Pickel, Mitesser und manchmal auch schmerzhafte, entzündliche Knoten. Pickel geplagte haben gerade im Winter besonders zu kämpfen, denn bei sinkenden Temperaturen verschlimmert sich das Hautbild oft, teilweise bedingt durch trockene Heizungsluft. Der gestörte Hautstoffwechsel reagiert mit neuen Pusteln auf die geringe Luftfeuchtigkeit. Die ohnehin feuchtigkeitsarme Haut trocknet jetzt noch stärker aus.

 

Das richtige Öl für den Winter

 

Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass die Haut , gerade im Winter, Ölsäure zum Aufbau einer intakten Barriere-Funktion benötigt. Den höchsten Anteil dieser essentiellen Fettsäure besitzt Mandelöl. Bereits seit der Antike ist die wohltuende und Feuchtigkeit spendende Wirkung von süßem Mandelöl auf die Haut bekannt. In vielen Kosmetik- und Naturkosmetik-Produkten, vorzugsweise für raue, trockene Haut kommt Mandelöl daher zum Einsatz.

 

Fett oder Feuchtigkeit

 

Die Haut kam einst im Winter durchaus ohne Extraportion Fett aus. Jedoch unsere veränderte Lebensweise, der Aufenthalt in gut beheizten Räumen, wenig Bewegung an frischer Luft, wirken auf das Hautgeschehen. Empfindliche Naturen kompensieren diese Veränderungen weniger gut. Unreine Haut kann die Folge sein. Trockene, raue Stellen, Rötungen und Juckreiz  zeigen an, dass die Haut  mehr Fett und Feuchtigkeit benötigt.

Wie man die Haut in der kalten Jahreszeit richtig pflegt, hängt von individuellen Faktoren ab.

 

 

 

Das richtige Fett hilft bei unreiner Haut

 

Verbringt man mehr Zeit in geheizten Räumen, ist  Feuchtigkeit besonders wichtig. Doch entgegen einer Feuchtigkeitscreme empfehle ich, nun  zu einer fetthaltigeren Creme zu greifen. Durch die verminderte Fettproduktion kann die Hautfeuchtigkeit in beheizten Räumen besonders schnell entweichen.

 

Creme-Komponenten, welche leicht emulgierende Eigenschaften besitzen, etwa Lanolin, helfen besonders effektiv Feuchtigkeit auf der Hautoberfläche zu binden.

Wer sich viel im Freien aufhält, kann normale bis fetthaltige Pflege wählen. Auf besonders feuchtigkeits- bewahrende Formulierungen kann dabei verzichtet werden.

 

 

Winterpflege für unreine Haut

 

Unreine Haut verträgt nicht jedes Öl gleichermaßen. Entscheidend ist die Qualität des Öls und sein Ölsäure-Anteil. Mandelöl etwa wird traditionell bei trockener oder unreiner Haut empfohlen.  Auch Jojobaöl gilt als besonders verträglich. Pflegeprodukte mit diesen Ölen beruhigen und glätten die sensible Haut, wirken positiv auf ihren Feuchtigkeitshaushalt. So gestärkt  kann die Hautbarriere Bakterien, Ursache vieler Unreinheiten, besser abwehren.

 

Reinigung und geeignete Kosmetik

 

 Für die tägliche Reinigung ist eine milde Reinigungsmilch  zu wählen, etwa die Clear Skin Reinigungsmilch. Neben den waschaktiven Inhaltsstoffen, ersetzen pflegenden Öle entferntes Hautfett . Passend dazu wurde die Clear Skin Creme entwickelt .Darin enthaltenes Sesamöl ,Sojaöl sowie Feuchtigkeit spendende Zusätze pflegen die unreine Haut.

 

Wenn die Haut im Winter besonders trocken ist

 

Reife Haut und vor allem  trockene Haut profitieren von den wertvollen Ölen der Jojoba-Bio-Complex-Creme. Das enthaltene Lanolin sorgt für eine optimalen Feuchtigkeitsgehalt. Jojobaöl behindert das Aufblühen von Pickeln und Pusteln. Auch die reichhaltige Calendula-Sensitiv-Care kann in der kalten Jahreszeit reife, zu Unreinheiten neigende Haut beruhigen.

 

Ursachen für unreine Haut

Die Veranlagung zu unreiner Haut und deren Ausprägung ist individuell sehr verschieden. Deshalb gibt es auch keine hundertprozentige Garantie, dass die gewählte Pflege-Maßnahme verlässlich hilft. Unsere Haut wird durch äußere und im Innern unseres Körpers ablaufende Stoffwechsel-Aktivitäten beeinflusst. Lediglich eine spezielle Creme, ein klärendes Gesichtswasser oder ein Reinigungs-Gel zu verwenden, und sei es auch noch so wirksam, kann im Ergebnis enttäuschen.

 

Frische genießen

 

Neben der täglichen Reinigung und Pflege der unreinen Haut mit geeigneten Lotionen und Cremes empfehle ich, ergänzend die Säure-Basenbalance des Körpers zu verbessern. Mit den richtigen Nahrungsmitteln kann die Haut entlastet und das Hautbild bei unreiner Haut verbessert werden. 

 

Überprüfen Sie einmal, wie oft Sie fertige Lebensmittel konsumieren. Frische ist Trumpf!

 

Saisonal genießen

 

Im Winter sollte entgegen der gängigen Meinung, weniger Obst gegessen werden. Unser Körper ist an den regionalen Jahreszeiten-Rhythmus angepasst und dementsprechend ist der Bedarf an frischem Obst geringer als angenommen. Statt dessen hilft das in dieser Jahreszeit typische Wintergemüse, eine ausgewogene Säure-Basen-Balance unseres Körpers zu erhalten. Nutzen Sie die Kürbis-Zeit. Diese Betacarotin-Bomben geben der Haut einen Vitamin-Schub mit dem Haut-Vitamin schlechthin. Das früher so langweilige Gemüse wird inzwischen in vielen schmackhaften Sorten angeboten. Kohl, ein hervorragend für basische Ernährung geeignetes Gemüse, enthält auch nach dem Kochen noch jede Menge Vitamin-C.

 

Unreine Haut im Winter richtig reinigenBewegung an frischer Winter-Luft

 

Durch Bewegung, auch ein langsamer Spaziergang ist geeignet, wird unser Lymph-System aktiviert. Die Lymphe ist unter anderem beteiligt an dem Abtransport von Stoffwechselprodukten aus unserem Körper. Körperliche Betätigung kurbelt unsere innere Müllabfuhr an, die Körperzellen erhalten mehr Sauerstoff, der Stoffwechsel profitiert, unsere Haut wird belebt. Auch Luft und Tageslicht tun der Haut gut.

 

 

 

Basisch pflegen, nicht nur im Winter

 

Mit Badesalz und echter Seife  kann man günstig basische Körperpflege praktizieren. Ergänzen Sie Ihr Pflege-Programm einmal wöchentlich um ein Bad mit Meersalz!

Die positive Wirkung von Meersalz auf die Haut wird unter anderem bei Kuren für verschiedene Hautleiden genutzt. Meersalz ist oft Bestandteil basischer Badesalze. Berühmt für seine wohltuende Wirkung ist das Salz des Toten Meeres.

 

Meersalz macht die Haut zart

Basische Kosmetik Beim Baden wird der Stoffwechsel angeregt, die Haut wird entschlackt und fühlt sich nach einem Meersalz-Bad angenehm weich an. Der Mineraliengehalt des Meersalzes wirkt sich positiv auf den Feuchtigkeitsgehalt der Haut aus.  Die Steigerung der Hautfeuchtigkeit ist ein wichtiger Faktor bei der Bekämpfung von Hautunreinheiten.

 

Kompressen für reine Haut

 

Wer nicht baden mag, kann eine mit Meersalz-Wasser getränkte Kompresse auf die entsprechenden Hautpartien auflegen und wie eine Packung ca. 30 Minuten einwirken lassen.

Peelings gegen Verhornungen

Unreine Haut ist oft empfindlich, im Winter besonders. Deshalb sollte man von Peelings in dieser Zeit besser absehen

Möchte man ein Körperpeeling anwenden und die Haut ist unproblematisch, so sollte man dennoch äußerst sanft vorgehen. Sie können dazu reines Meersalz verwenden, oder Sie aromatisieren das Salz mit ätherischen Ölen. Die ätherische Öle wirken auf Körper und Seele gleichermaßen. Ein Meersalz Peeling belebt die Haut und fördert die Durchblutung. Eine Auswahl hochwertiger ätherischer Öle finden Sie hier im Naturkosmetik Online Shop.

 

Für die Gesichtshaut empfliehlt sich ein Enzymepeeling, welches die Haut nicht so stark beansprucht.

 

Echte Seife

 

Verwenden Sie für die Körperreinigung eine echte Seife. Echte Seifen reinigen die Haut basisch. In alten Zeiten galt

die Seife gar als Heilmittel gegen Hauterkrankung. Ihre reinigende Wirkung wurde erst später erkannt. Auch legen aktuelle Bewertungen nahe, den Gebrauch von Seife zur täglichen Reinigung vorzuziehen.

 

 

Partnerseiten:

Pflanzen im Brauchtum

 

auf Facebook teilen

 

 
Copyright © 2010 Natur & Kosmetik Marina Bauernfeind
Stand: 15. Februar 2017